Hockey Talk im Juli

    • Hockey Talk im Juli

      Am 20.Juli ist es mal wieder soweit. Die Supporters organisieren den 1. Hockeytalk in diesem Jahr, rechtzeitig vor Saisonbeginn. Matthias Roos und Cotrainer Marian Bazany werden unserem Moderator Holger Kuhlmann Rede und Antwort stehen. Selbstverständlich gibt es jede Menge Möglichkeiten Fragen zu stellen. Jeder, auch Nichtmitglieder, ist herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen.
      Veranstaltungsort ist die Gaststätte Schwarzes Pferd, Moerser Str. 437, 47803 Krefeld.
      Beginn traditionell um 19.36 Uhr

      pinguine-supporters.com/2017/07/20/hockey-talk-im-juli/
    • Da die Pinguine ihr öffentliches Fanhearing vermutlich erst nach unserer Veranstaltung durchführen können, ist unsere Talkrunde wohl die erste Möglichkeit mit dem neuen Trainerteam in Kontakt zu kommen. Da die räumlichen Möglichkeiten begrenzt sind, bitten wir um Verständnis, dass es eng werden kann.
      Wir möchten keinen ausschließen und somit ist diese Veranstaltung offen für jeden, der Mitglied der Supporters ist, aktiv oder passiv.
      Freunde, Familienmitglieder und Bekannte unserer Mitglieder sind natürlich ebenfalls herzlich willkommen.
      Alle Mitglieder vom 7. Mann erhalten ein Freigetränk von den Supporters als Dankeschön für eine tolle Arbeit, auch wenn das nur symbolisch sein kann.
      Die Talkshow wird aufgezeichnet per Kamera und ist später im Internet abrufbar.
      Wir freuen uns schon sehr über eine rege Teilnahme, interessante Gespräche und vor allen Dingen einen netten Abend mit Fans und Freunden.
      Et hät noch immer jot jejange!
    • Das war doch mal eine gute Veranstaltung mit einem sehr kompetenten Moderator und netten Gästen.
      Vom neuen Geschäftsführer war ich beeindruckt. Der ist kompetent und zwar sportlich und vertriebstechnisch.
      Die fast 2 Stunden waren kurzweilig und überaus interessant. Das Video wird demnächst veröffentlicht.
      Hätten etwas mehr Gäste sein können, aber für die erste Ferienwoche war es o.k..
      Et hät noch immer jot jejange!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von skater ()

    • dem positiven Eindruck schließe ich mich an.
      Wie es zum Silvester Termin kam, die Einsatzfähigkeit der Spieler, Hintergründe zur Kooperation, Infos aus dem Mund von Fabel und Schmitt und wer Vater wird, und vieles mehr. Hat sich gelohnt.
      Aus Gründen der Eigenreklame wäre es schön, wenn die Supporters eine Kurzzusammenfassung auf all ihren Kanälen (nicht nur Facebook) und zusätzlich hier veröffentlichen.
    • Roos hat sich extrem professionell präsentiert, jeder Satz, jedes Wort auf den Punkt. Unaufgeregt, sachlich aber jederzeit interessant. :thumb

      Ich musste früher gehen.... Wir kam es zum Silvestertermin ?
      "A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be." - Wayne Gretzky
    • Schön, dass er wieder was schreibt. Hab ich vermisst. Auch die Beiträge in der RP sind super.

      Die Supporters werden ein Video anbieten und wohl einige Fotos. Nicht nur auf facebook, sondern auch als Newsletter und hier evtl..
      Aber die Menge an News kann man nicht wiedergeben. Das war ein gelungener Abend, der in dieser Form sicherlich zum Standard wird.
      Et hät noch immer jot jejange!
    • Hockey –Talk der Supporters am 20.7.2017

      Die neue Form des Hockey-Talks muss als Erfolg angesehen werden.
      Moderator Holger Kuhlmann führte sehr professionell durch die äußerst kurzweilige Veranstaltung.
      Der bisherige Sportliche Leiter und zukünftig noch zusätzlich als Geschäftsführer tätige Matthias Roos entpuppte sich als ein sehr kompetenter Gesprächspartner, der nicht nur hohe sportliche Kompetenz hat, sondern auch im Vereinsmanagement durchaus bewandert ist. Man merkt die jahrelange Erfahrung in unterschiedlichen Tätigkeiten bei diversen Vereinen.
      Jeder Satz war schlüssig und gut nachzuvollziehen. Hier arbeitet ein Profi, der sich in der Szene auskennt. Könnte ein Glücksgriff für Krefeld werden.
      Er ging fast auf jeden einzelnen Neuzugang ein und begründete dessen Verpflichtung. Das ist neu bei den Pinguinen und die Zuschauer saugten jede Info gierig auf. Auch die sportlichen Ziele wurden realistisch betrachtet. Man gehört zu den Kleinen der Liga, aber mit geschickter Einkaufspolitik und gutem Scouting wird man zukünftig versuchen die finanziellen Nachteile wett zu machen.
      Die finanzielle Situation wurde analysiert, die Situation bei den Sponsoren, die Problematik mit den maroden Hallen, das Verhältnis zum KEV 81, einfach alles.
      Die Qualität des Kaders ist gut, man hat gute und charakterlich saubere Jungs geholt.
      Dem Publikum gefiel besonders die Aussage: Die anderen Teams müssen wissen, dass es weh tut, wenn man nach Krefeld kommt. Schnelles aggressives Spiel mit Herz und Engagement soll gezeigt werden. Bravo!
      Auch der eigene Nachwuchs soll weiterhin im Fokus stehen. Man will nicht den Weg mit eingedeutschten Kanadiern gehen, sondern mehr auf Identifikation mit Krefelder Jungs setzen.
      Die teils seltsamen Termine des Spielplans sind den Veranstaltungen in den Hallen geschuldet. Das kann man dieses Jahr wohl nur so hinnehmen.
      Tom Schmitz und Maximilian Faber erzählten von der bisherigen Saisonvorbereitung, der Stimmung im Team und von ihren sportlichen Zielen. Auch diese Jungs verkauften sich hervorragend.
      Insgesamt brachten die Gesprächspartner eine sehr positive Stimmung rüber, die sich am Ende auch auf die Zuschauer übertragen hatte. Im Anschluss wurden noch 30 Minuten Fragen gestellt und auch beantwortet.
      Die 120 Minuten gingen wie im Fluge vorbei.
      Es gab dermaßen viel Informationen, dass es hier unmöglich ist alles zu erwähnen.
      Alle gingen zufrieden nach Hause.
      Es ist angerichtet, die Saison kann kommen.
      Es knistert wieder in Krefeld......
      Et hät noch immer jot jejange!
    • Es war ein sehr unterhaltsamer und informativer Abend. Jedenfalls hatte ich zu keiner Zeit den Gedanken, ich wäre lieber auf der eigenen Couch.

      Holger #38 hat gut moderiert, die Gesprächspartner waren sehr entspannt und machten mit den Antworten (vor allem Roos) wieder richtig Bock auf Hockey.

      Roos sprach über die Kaderzusammenstellung und dass man von den Spielern überzeugt ist.
      Die Mannschaft soll mit Einsatz und Leidenschaft überzeugen. Wie Skater schon schrieb: "es muss weh tun, wenn man in Krefeld gewinnen will". Das ist für mich der Satz des Abends gewesen. Das will ich sehen nächste Saison.

      Die beiden Spieler, Tom Schmitz und Max Faber, kamen meiner Meinung nach etwas zu kurz.
      Es wurde eben viel über die Organisation der Pinguine, das Umfeld und die Wirtschaft gesprochen.

      Roos machte auf mich einen sehr ruhigen Eindruck. Auch hatte ich das Gefühl, dass er weiß wovon er spricht und er nicht nur leere Hülsen von sich gegeben hat.

      Schön war auch, nach der leider viel zu langen Sommerpause, auch wieder bekannte Gesichter zu sehen und zu quatschen.

      Dann stellvertretend für alle Supporters ein Dank an @skater für die Einladung.

      Ich hoffe, dass die Supporters umsetzen können, was sie sich vornehmen und der Hockeytalk tatsächlich regelmäßig stattfindet.

      :clap2

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oldie ()