Hamburg Freezers

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hamburg Freezers

      Hamburg Freezers

      Torhüter
      Die Hamburg Freezers präsentieren sich auf der Torhüterposition nahezu runderneuert. Von den Adler Mannheim ist Jean-Marc Pelletier an die Elbe gekommen und tritt damit die Nachfolge von Boris Rousson im Kasten der Freezers an. Ebenfalls neu und durchaus talentiert ist Daniar Dshunossow, der von den Eisbären aus Berlin gekommen ist. Nach wie vor im Kader ist zudem Tobias Güttner (FL Eisbären Berlin Juniors ).

      Defensive
      Die Defensive der Freezers ist nicht nur zahlenmäßig mit aktuell 9 Verteidigern, sondern auch qualitativ gut besetzt. Neu hinzugekommen sind Marty Wilford (Iowa Stars / AHL), Andy Delmore (Chicago Wolves / AHL), Stephan Retzer (Adler Mannheim), Daniel Sevo (ETC Crimmitschau) und der ehemalige Krefelder Michail Kozhevnikov (Hannover Scorpions). Aus dem letztjährigen Kader sind zudem Rob Leask, Martin Walter, Paul Manning und Alan Letang geblieben. Obwohl die Defensive mit 153 Gegentreffern auch in der abgelaufenen Saison eher eine Stärke der Hamburger war, so deutet sich an, dass sie sich hier sogar noch verbessert haben könnten.

      Offensive
      In der Offensive setzen die Verantwortlichen neben punktuellen Verstärkungen im Wesentlichen auf den Kader des Vorjahres. Zu den Stützen der Mannschaft werden somit wie im Vorjahr Christoph Brandner, Brad Smyth, Francois Fortier, Marc Beaucage, Benoit Gratton und Alexander Barta gehören. Neu hinzugekommen sind Nationalstürmer John Tripp (ERC Ingolstadt) und der Kanadier Peter Sarno (HC Fribourg-Gotteron / SUI). Komplettiert wird die Offensivreihe durch Max Lingemann, Marcus Sommerfeld, Vitalij Aab und den ehemaligen Krefelder Florian Schnitzer. Förderlizenzen haben Andreas Driendl un d Max Schmidle (beide FL EV Regensburg) bekommen.

      Trainer und sportliche Leitung
      Wie bereits zum Ende der vergangenen Saison stehen mit Bill Stewart und seinem Co-Trainer Bob Leslie gute Bekannte aus Krefelder Zeiten an der Bande der Freezers.
      Geschäftsführer ist unverändert Boris Capla.

      Stadion
      Color Line Arena, Sylvesterallee 10, 22525 Hamburg. Das Fassungsvermögen beträgt 12.759 Zuschauer. Die Ticketpreise bewegen sich zwischen 8,50 - 38,00 EUR.

      Fazit
      Die Hamburg Freezers sind in der anstehenden Saison stark einzuschätzen und könnten sogar –sofern sie vom Verletzungspech verschont bleiben - DIE Überraschung der Runde werden. Auf der Torhüterposition sollte mit der Verpflichtung von Jean-Marc Pelletier die meisten Sorgen der Vergangenheit angehören und in der Verteidigung hat man sich möglicherweise sogar noch etwas verbessert. In der Offensive setzt Bill Stewart vor allem auf die Karte Eingespieltheit und zählt dabei sicherlich auch wieder auf Christoph Brandner. Fraglich ist jedoch, ob die Kadertiefe im Sturm ausreichend ist. Sollten sich hier ein, zwei Leistungsträger längerfristig verletzten, so könnte das zu Problemen führen.

      Saisonprognose
      Platz 1-4

      Geschrieben von Meister2003



      Endstand 2007/2008:
      - Hauptrunde: 7. Platz
      - PrePlay offs: -
      - Play offs: Viertelfinale

      "Mit dem Erwerb der Eintrittskarte habe ich das Recht,
      <br />
      NEIN, die Pflicht kommentierend in den Spielverlauf einzugreifen!"

      <br />
      Homer J. Simpson, irgendwann zwischen 1987 und heute.