Hannover Scorpions

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hannover Scorpions

      Hannover Scorpions

      Torhüter
      Wie im Vorjahr wird der frühere Düsseldorfer Alexander Jung die Nr.1 im Kasten der Hannover Scorpions sein. Als Back-Up fungiert in dieser Spielzeit der aus Augsburg verpflichtete Martin Morczinietz. Darüber hinaus steht noch Jan Guryca (FL REV Bremerhaven) im Kader der Niedersachsen.

      Defensive
      In der Defensive setzen die Verantwortlichen der Scorpions im Wesentlichen auf die Leistungsträger des Vorjahres. So ist beispielsweise Sascha Goc in Hannover zu einem absoluten Top-Verteidiger der DEL gereift. Darüber hinaus vertraut man weiterhin auf die Routine von Dan Lambert und Stephane Robitaille. Aus dem letztjährigen Kader ist zudem Patrick Köppchen in Hannover geblieben. Neu hinzugekommen sind hingegen der Amerikaner Aris Brimanis (Kloten Flyers / SUI) und Rainer Köttstorfer von den Krefeld Pinguinen. Brimanis scheint, schon allein aufgrund seiner körperlichen Konstitution, die Aufgabe als Abräumer vor dem eigenen Kasten zugedacht zu sein. Für Jung-Nationalspieler Rainer Köttstorfer hingegen wird es in erster Linie darum gehen, einen Stammplatz zu sichern und seine eigene Leistung zu stabilisieren. Ganz im Sinne der von Hans Zach propagierten Nachwuchsförderung wurden zudem eine Reihe von Förderlizenzen vergeben. Für den REV Bremerhaven und die Hannover Scorpions spielberechtigt sind Bastian Steingroß, Daniel Pyka, Sascha Jocham, Nikolai Goc und der frühere Krefelder Stephan Kreuzmann.

      Offensive
      Aus Krefelder Sicht ist natürlich Chris Herperger DIE Neuverpflichtung der Scorpions. Der frühere Kapitän der Pinguine hatte nach einigem Hin- und Her im Vorjahr um die Auflösung seines Kontraktes gebeten und war daraufhin zu den Kloten Flyers in die Schweiz gewechselt. Offensichtlich liegt ihm aber die DEL mehr und so entschied er sich zu einem Wechsel in die niedersächsische Landeshauptstadt. Obwohl viele Krefelder Zuschauer sicherlich hocherfreut gewesen wären, stand eine Rückkehr nach Krefeld offensichtlich nicht zur Disposition. Inwieweit dafür die im Zuge seines Wechsels kolportierten mannschaftsinternen Probleme eine Rolle spielten, darüber kann letztlich nur spekuliert werden. Ebenfalls neu sind Torjäger Matt Dzieduszycki (EV Duisburger) und Rückkehrer Mike Green (Iowa Stars / AHL). Die geplante Verpflichtung von Oliver Setzinger (Vienna Capitals / AUT) hingegen hat sich zerschlagen, da dieser sein Glück in der NHL (Nashville Predators) versuchen möchte.
      Aus dem Kader des Vorjahres sind Thomas Dolak, Eric Schneider, Martin Hlinka, Nikolaus Mondt, Eric Nickulas,Tino Boos,Andreas Morczinietz und Andre Reiss in Hannover geblieben. Förderlizenzen für den REV Bremerhaven besitzen Thomas Holzmann, Rene Röthke, der ehemalige Krefelder Jonas Lanier, Marvin Tepper, Matthias Forster, Sergej Janzen, Sachar Blank, Marian Dejdar und Alexander Janzen.

      Trainer und sportliche Leitung
      Cheftrainer der Hannover Scorpions ist nach wie vor Hans Zach. Assistiert wird ihm von Christian Künast, der im vergangenen Jahr noch Ersatztorhüter war.
      Geschäftsführer ist Marco Stichnoth.

      Stadion
      TUI Arena, EXPO-Plaza 7, 30539 Hannover. Das Fassungsvermögen beträgt 11.000 Zuschauer. Die Ticketpreise bewegen sich zwischen 7,50 - 30,00 EUR.

      Fazit
      Die Stärke der Hannover Scorpions liegt sicherlich in der Offensive. Wenn Mike Green und Chris Herperger an die Leistungen der Vergangenheit anknüpfen können, dann verfügt die Mannschaft von Hans Zach über ein gehöriges Offensivpotential. Auf der Torhüterposition sind die Scorpions hingegen nur durchschnittlich besetzt. Ein Alexander Jung in Bestform gehört sicherlich zu den besten deutschen Torhütern, allerdings unterliegt er nach wie vor deutlichen Leistungsschwankungen. Zudem sind beide Back-Up Torhüter nahezu ohne DEL- Erfahrung. Auch die Verteidigung offenbart einige Fragezeichen. Zweifelsfrei ist Sascha Goc ein erstklassiger Defender. Dan Lambert und Stephane Robitaille hingegen haben den Zenit ihrer Karriere möglicherweise bereits überschritten. Inwieweit Aris Brimanis und Rainer Köttstorfer Verstärkungen darstellen, wird sich zudem erst noch erweisen müssen.

      Saisonprognose
      Platz 6-10

      Geschrieben von Meister2003



      Endstand 2007/2008:
      - Hauptrunde: 8. Platz
      - PrePlay offs: Ja
      - Play offs: -

      "Mit dem Erwerb der Eintrittskarte habe ich das Recht,
      <br />
      NEIN, die Pflicht kommentierend in den Spielverlauf einzugreifen!"

      <br />
      Homer J. Simpson, irgendwann zwischen 1987 und heute.