Hospizlauf in der Rheinlandhalle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hospizlauf in der Rheinlandhalle



      Der etwas andere Hospizlauf fand in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie für die eissporttreibenden Verein ein wenig abgewandelt am 27.09.2020 statt. Gelaufen wurde in diesem Jahr nicht an der frischen Luft und sternförmig auf das Krefelder Hospiz zu, sondern in der Rheinlandhalle. Die Organisatoren um KEV-Eventmanagerin Irene Lackmann, Pinguine Veranstaltungsmanagerin Anna Hermanns und die Leiterinnen des EVK Krefeld

      Die Idee war, alle Teilnehmer gemeinsam einen Marathon laufen zu lassen und für jeden gelaufenen Kilometer Geld einzusammeln.
      .... untermal von Musik starteten insgesamt 60 Teilnehmer in verschiedenen Startwellen in der Rheinlandhalle. Auch die Eistänzer Krefeld waren natürlich mit von der Partie. Läufer im Alter von fünf bis 60 Jahren schafften am Ende die unglaubliche Distanz von 51 km und überboten die Zielstrecke um fast 10 km. Es kamen somit 642,- für das Krefelder Hospiz zusammen.
      „Wir haben die Wette gewonnen und mit insgesamt 332 Runden eine unglaubliche Strecke zurückgelegt!“, freute sich mit Organisatorin Irene Lackmann.

      kev81.de/hospizlauf-in-der-rheinlandhalle.html

      :clap2

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Forstwalder ()

    • Zweiter Hospizlauf unter besonderen Bedingungen

      Am Sonntag, den 26. September 2021 öffnete die Rheinlandhalle in der Zeit von 13.00 – 15.00 Uhr zum ersten Mal in diesem Jahr ihre Türen für die Öffentlichkeit. Die Stadt Krefeld lud hierzu Groß und Klein im Rahmen des Hospizlaufes des Stadtsportbundes Krefeld zu einem bunten Familientag ein. Der diesjährige Hospizlauf des Stadtsportbundes Krefeld fand, wie bereits im vergangenen Jahr, dezentral und mit einer Vielzahl von teilnehmenden Vereinen aus Krefeld statt. Erneut konnte man nicht sternförmig auf das Hospiz zulaufen.



      Interessierte und Unterstützer konnten sich im Rahmen des öffentlichen Eislaufes auf tolle Mitmach-Angebote der Krefelder Eissportvereine (EVK, KEV 1981, Krefeld Pinguine) , einen DJ und Verpflegung vor Ort freuen. Ein Schnuppertraining für Kinder sowie Eislaufen unter Anleitung gehörten ebenfalls zum Programm. KEVin, das beliebte Maskottchen der Krefeld Pinguine, sorgte für gute Stimmung unter allen Teilnehmern. Am Ende kam eine Gesamtsumme in Höhe von 310,-€ für das Krefelder Hospiz zusammen. „Wir sagen „Danke“ an alle Helfer die vor Ort waren und uns tatkräftig unterstützt haben“, freut sich KEV-Eventmanagerin Irene Lackmann.

      kev81.de/zweiter-hospizlauf-un…sonderen-bedingungen.html