Grizzly Adams Wolfsburg

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Grizzly Adams Wolfsburg

    Saison 2009/2010

    Grizzly Adams Wolfsburg


    Torhüter
    Neuer Stammtorhüter der VW-Städter wird der aus Düsseldorf gekommene Jochen Reimer werden. Trotz guter Leistungen bei seinen Einsätzen für die Metro Stars, ist es ihm nie gelungen an der Position von Jamie Storr zu rütteln. Somit war es dann auch wenig überraschend, dass der Wechsel bereits frühzeitig in die Wege geleitet wurde. Dass Storr dann kurz nach Ende der abgelaufenen Saison seinen Abschied aus Düsseldorf verkündete, kann man aus der Sicht von Jochen Reimer eigentlich nur als "dumm gelaufen" bezeichnen. Darüber hinaus stehen wie im Vorjahr Daniar Dshunussow und Etienne Renkewitz im Kader. Dabei dürfte vornehmlich Dshunussow auf eine größere Anzahl von Einsätzen spekulieren. Oliver Jonas hingegen hat Wolfsburg verlassen und seine aktive Karriere beendet.


    Defensive
    In der Verteidigung wurde der Kader mächtig durcheinander gewürfelt. Neu verpflichtet wurden Blake Sloan (Mannheim), Paul Traynor (Iserlohn), Armin Wurm (Füssen), Christoph Fischer (Mannheim) und der ehemalige Krefelder Sasa Martinovic (Ingolstadt). Insbesondere die Erwartungen an Blake Sloan sind sehr hoch. Der am 27.07.1975 in Park Ridge, Illinois, geborene US-Amerikaner begann seine Karriere an der University of Michigan. Es folgten Minor League-Einsätze für Houston (IHL) und Grand Rapids (AHL) sowie 325 NHL-Einsätze für Dallas, Columbus und Calgary. Mit den Dallas Stars gewann der 180 cm große und 89 kg schwere Rechtsschütze 1999 den Stanley Cup. 2005 folgte der Wechsel nach Europa, wo Sloan zunächst eine Saison im schwedischen Timra (Elitserien) und schließlich drei Jahre in Mannheim verbrachte. Darüber hinaus dürfte Paul Traynor mit seiner langjährigen DEL Erfahrung eine wichtige Rolle zukommen. Komplettiert wird die Verteidigung der Grizzly Adams durch Arvids Rekis und Jan-Axel Alavaara.

    Nicht mehr im Kader stehen Marvin Degon (Berlin), Markus Gleich (Riessersee), David Danner (Kassel), Matt Kinch (Ravensburg), Fredrik Svensson, Dirk Wrobel, Alexander Dotzler und Petr Macholda (ale Ziel unbekannt).


    Offensive
    Der letzte und wichtigste Neuzugang in der Offensive ist Peter Sarno. Der 30-jährige Kanadier, der in der vergangenen Saison in 46 Einsätzen für die Hamburg Freezers sechs Tore und 29 Assists verbuchen konnte, erhielt bei den Grizzlys einen Ein-Jahres-Vertrag bis 2010. Mit Sarno sollte die Lücke, die der Abgang von Justin Papineau zu den Adler Mannheim aufgerissen hat, gefüllt werden können. Allein vom Talent her betrachtet, dürfte Sarno zu den besten Akteuren der DEL gehören. Wie es jedoch um seinen Teamgeist und die „Lust am Eishockey“ bestellt ist, wird erst die Saison zeigen. Ebenfalls neu im Kader sind John Laliberte (Odense) sowie die beiden Schwenninger Wild Wings Radek Krestan und Martin Heider. Unverändert zum Vorjahr stehen Norm Milley, Ken Magowan, Sebastian Furchner, Jason Ulmer, Mike Green, Christoph Höhenleitner, Kai Hospelt, Andreas Morczinietz und Damian Martin im Kader der Wölfe.

    Verlassen haben die VW-Städter Tim Regan (Riessersee), Gregg Johnson, Florian Vollmer und Jan Zurek (alle Ziel unbekannt).


    Trainer und sportliche Leitung
    Cheftrainer der Grizzly Adams Wolfsburg ist wie im Vorjahr Anton Krinner. Er wird unterstützt von Pavel Gross.
    Sportdirektor ist Karl Heinz Fliegauf.


    Stadion
    Eis Arena Wolfsburg, Allerpark 5, 38448 Wolfsburg. Das Fassungsvermögen beträgt 4.500 Zuschauer. Die Ticketpreise bewegen sich zwischen 4,00 - 27,00 EUR.


    Fazit
    Wie beinahe vor jeder Saison ist man geneigt die Wolfsburger im unteren Mittelfeld der Liga einzuordnen. In allen Mannschaftsteilen gibt es eine oder mehrere Unbekannte. Jochen Reimer beispielsweise hat ganz ohne Zweifel herausragende Fähigkeiten, aber ist er dem Druck einer Nummer 1 gewachsen und in der Lage über eine ganze Saison konstant gute Leistungen zu bringen? Auch die vielen neuen Spieler in der Verteidigung werden sich erst aufeinander einstellen und finden müssen. Das vielleicht größte Fragezeichen steht hinter Peter Sarno. Wird er Willens und in der Lage sein, den abgewanderten Papineau zu ersetzen? Wie man hört, sind in Hamburg insbesondere die Fans über den Abgang von Sarno eher erfreut.

    Da vermutlich nicht damit zu rechnen ist, dass sich alle diese Unbekannten sportlich optimal entwickeln werden, müssen sich die Wolfsburger letztlich mit einem Tabellenplatz zwischen 9-12 zufrieden geben und sind damit ein Anwärter auf die Pre-Play-Off-Teilnahme.


    Saisonprognose
    Pre-Play-Off-Kandidat --> Platz 9-12

    Geschrieben von Meister2003



    Endstand 2009/2010:
    - Hauptrunde:
    - PrePlay offs:
    - Play offs:

    "Mit dem Erwerb der Eintrittskarte habe ich das Recht,
    <br />
    NEIN, die Pflicht kommentierend in den Spielverlauf einzugreifen!"

    <br />
    Homer J. Simpson, irgendwann zwischen 1987 und heute.