Iserlohn Roosters

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Iserlohn Roosters

    :iserlohn

    Torhüter
    Bei den Roosters geht Danny aus den Birken in seine zweite Saison. Mit Sinisa Martinovic (Bruder von Ex-Pinguin Sascha Martinovic), der aus Bietigheim geholt wurde, kommt ein erfahrener Zweitliga-Torhüter, der sich in der DEL beweisen möchte. Aufgrund der Leistungen der letzten Saison dürfte Danny aus den Birken aber die Nase vorn haben.

    Verteidigung
    In der Verteidigung blieben die bewährten Kräfte wie Ardelan,Veideman,Danielsmeier und Insana dem Club erhalten. Ein grober Verlust für die Defensive dürfte der Abgang von Marty Wilford sein, mit dem die Roosters ihren besten Verteidiger verlieren. Nach sieben Jahren kehrt mit Lasse Kopitz ein bekanntes Gesicht zurück an den Seilersee. Nachdem die letzten drei Jahre bei den Frankfurt Lions aufgrund zahlreicher Verletzungen für ihn nicht gut liefen, will der Ex-Nationalspieler nun beweisen das man mit ihm noch rechnen muss. Mit Stefan Langwieder verfügen die Roosters ebenfalls über einen jungen deutschen Verteidiger, der sich berechtigte Chancen auf einen Stammplatz in den Top-Six der Verteidiger machen kann. Im Try-Out befindet sich der kanadische Verteidiger David Walker, der bisher hauptsächlich in der drittklassigen ECHL zum Einsatz kam und sich für höhere Aufgaben empfehlen will. Mit dem 18-jährigen Dieter Orendorz verfügen die Roosters noch über ein Talent, das aber die meiste Zeit im DNL Team zum Einsatz kommen wird.

    Update: Der Probevertrag mit Walker wurde aufgelöst. Stattdessen wurde Prestin Ryan aus Ingolstadt verpflichtet.

    Angriff
    Im Sturm bleibt abzuwarten, wie die Roosters die Abgänge von M. Christensen(EBB), Daniel Sparre (KEC) und Ryan verkraften. Mit Tobias Wörle(FL), Daniel Oppolzer(ESV Kaufbeuren) und Henry Martens (NIT) wurden Spieler verpflichtet, die ihr dauerhaftes DEL-Niveau noch unter Beweis stellen müssen. Umso mehr wird es bei den Roosters auf die etablierten Stammkräfte R.Hock, J.Roy, M.Wolf und J.Giuliano ankommen. Sie müssen die Mannschaft führen.

    Trainer
    Uli Liebsch wird die Roosters genau wie in der Vorsaison betreuen. Assistiert wird ihm von Bernd Haake und Benedikt Weichert.

    Stadion
    Das Stadion am Seilersee bietet 4.999 Zuschauern Platz. Die Eintrittspreise liegen zwischen 14,50€ (Stehplatz Erw) bis 32,00€ (Sitzplatz).

    Fazit
    Alles in allem gehen die Iserlohner mit einem vermeintlich schwächeren Kader in die neue Saison, der aber doch für die eine oder andere Überraschung gut sein wird, sollten sie von schweren Verletzungen der Leistungsträgern verschont bleiben.

    Prognose
    Pre-Play-Off Kandidat: --> Platz 8-11.

    geschrieben von Herbie79
    Was denken sie was in diesem Land los wäre, wenn mehr Menschen wüssten was in diesem Land los ist!