Kölner Haie

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kölner Haie

    Kölner Haie

    Tor
    Komplett neu besetzt wurden die Torhüterpositionen bei den Haien. Die neue Nummer 1 im Tor der Haie ist der Kanadier Adam Dennis (25), der in der vergangenen Saison 37mal für Fassa (Italien) mit 4 Shut-Outs und einer Quote von 2,23 gespielt hat. Back-Up Goalie ist der 21-jährige Björn Linda, der vom Herner SV aus der Oberliga kommt. Die Nachwuchstorhüter heißen Sebastian Kinader und Dustin Haloschan (beide Förderlizenz).

    Verteidigung
    Mit Stephane Julien (Vorsaison 26 Punkte), Andreas Renz und Mats Trygg (Vorsaison 17 Punkte) haben die Haie drei namhafte Abgänge in der Defensive zu verzeichnen. Neu im Team sind der erfahrene Schwede Johan Akerman (37, aus Lugano, 21 Punkte in 36 Spielen) und die drei Kanadier Mike Card (24, aus Kassel, 53 Spiele, 25 Punkte), Ross Lupaschuk (29, aus Helsinki, 35 Spiele, 14 Punkte) und Chris Lee (ebenfalls 29, aus der AHL, 79 Spiele, 39 Punkte). Auf ihren Schultern und denen von Moritz Müller, Torsten Ankert und „Oldie“ Mirco Lüdemann wird die Verantwortung in der Abwehr liegen. Unterstützt werden sie durch die Förderlizenzspieler Nico Oprée und Maik Blankart, die aber wahrscheinlich nur sporadisch zum Einsatz kommen werden.

    Angriff
    Marcel Müller ist der wahrscheinlich schmerzlichste Abgang der Kölner Haie. Er wechselt zu den Toronto Maple Leafs und sucht seine Chance in der besten Liga der Welt. Zurückgekehrt aus der NHL ist Philipp Gogulla, der sicherlich eine Verstärkung ist. Viele neue Gesichter und genauso viele Abgänge bei den Haien: Martin Bartek, Dusan Frosch, Daniel Rudslätt, Bryan Adams, Kevin Hecquefeuille, Marc Chouinard, Jerome Flaake, Christoph Melischko, Jon Landry, Thomas Schenkel und Tom Fiedler haben die Domstadt verlassen. Die neuen Sturmreihen werden also nicht vergleichbar mit denen des Vorjahres sein. Ryan Ramsey ist einer der in Deutschland bekannteren Namen, die nun im Haie-Trikot auf Torejagd gehen. Cory Urquhart von den Heilbronner Falken, Daniel Sparre aus Iserlohn, James Sixsmith (Milwaukee/Bridgeport AHL), Greg Classen (Vorsaison bei Rapperswil, Schweiz) und Brett Breitkreuz von den Vancouver Giants (WHL) sollen die Haie zu einer besseren Platzierung als in der Saison 2009/2010 schießen. Sie werden durch die Förderlizenzspieler Dennis Palka und Marcel Ohmann komplettiert.

    Sportliche Leitung
    Cheftrainer ist Bill Stewart, er wird unterstützt durch Assistenztrainer Niklas Sundblad.

    Stadion
    Lanxess-Arena, Gummersbacher Str. 4, 50679 Köln
    Fassungsvermögen: 18.500 Plätze
    Tickets: lanxess-arena.de
    Preise: von € 10,- (ermäßigt) bis € 42,-

    Fazit
    In der Defensive werden die Haie durch solide Abwehrarbeit überzeugen. Die Abgänge wurden adäquat ersetzt und Mirko Lüdemann hängt eine weitere Saison auf dem Eis dran. Die neuen Sturmreihen werden sich erst finden müssen, jedoch sind einige erfahrene Spieler dabei, von denen sich die Haie viele Tore erhoffen. Besonderes Augenmerk werden die Fans auf den Heimkehrer Philipp Gogulla haben. Er könnte das Gesicht der „neuen“ Haie werden.

    Eine weitere Saison wie im Vorjahr können sich die Haie nicht leisten. Nicht verstummende Gerüchte über eine mögliche Insolvenz und sinkende Zuschauerzahlen setzen die Profis unter Druck. In dieser Saison zählt nur der sportliche Erfolg, ansonsten könnten die Lichter in Deutz sehr schnell ausgehen.

    Saisonprognose
    Alles erwartet den Einzug in die Play-Offs. Dies könnte aber erneut knapp werden, denn es gibt eine Reihe gleichwertiger Mannschaften, die sich um die Plätze 4 bis 8 „streiten“. Man darf gespannt sein, wie die Haie in die Hauptrunde finden. Nach wie vor wird es für jeden Gegner nicht einfach sein, in der Lanxess-Arena zu punkten. Bei guten Leistungen der eigenen Mannschaft stehen die Fans hinter ihrem Team. Wenn die Haie es ins Viertelfinale schaffen und man dort seine beste Leistung abrufen kann, könnte es möglicherweise mit dem Halbfinale klappen. Danach sollte aber Schluss sein.

    Platz nach der Hauptrunde: 6 - 10

    Geschrieben von Andi68